Bericht vom 5. Spieltag

Oppen 1 verliert 0:3 in Hüttersdorf – Oppen 2 gelingt ein 2:1 Heimsieg gegen Überherrn 1

In einer spannenden Partie unterlagen die Kegelfreunde Oppen zwar deutlich mit 3:0 dennoch, hätte es um 1 Holz für den Zusatzpunkt reichen können. Die dos Santos Brüder baten aus terminlichen Grüden um einen Vorstart, welcher auf von Hüttersdorf genehmigt wurde. vielen Dank nochmals dafür. Carlos konnte an seine top Leistung in Habach nich anknüpfen und es gelangen ihm „nur“ 696 Holz. José erwischte einen recht guten Tag und erspielte mit 759 Holz ein gutes Ergebnis. Jedoch war Hüttersdorf als Gegner übermächtig und die Gebrüder Kipping erpsielten 781 und 777 Holz war einen Sieg quasi unmöglich machte. Am Sonntag morgen war es nun noch an Frederic und Helmut das Unmögliche doch noch möglich zu machen, beide starteten sehr stark und nach 60 Kugeln waren bereits von beiden jeweils 400 Holz erspielt. Sollte das Wunder dennoch gelingen? von einem 0:3 war nicht auszugehen aber der Zusatzpunkt rückte in greifbare Nähe. Hans Jürgen Steffen war nicht zu schlagen und beendete die Partie mit 878 Holz und hochverdienten 8 Punkten. Eugen Weber kam auf 748 Holz. Oppen brauchte 15 EP (Einzelwertungspunkte)  um auf 2:1 zu stellen. und nachdem 90 Kugeln gespielt waren und wurde es richtig eng. Frederic hatte auf der letzten Bahn viel Pech und ein nicht räumbarer Split endete mit ingesgesamt 5 Kugeln. Es gelang kein weiterer 9er mehr und so blieb Frederic bei 765 Holz liegen. Helmut sollte es schlimmer ergehen. Er erspielte 780 Holz und hätte nur 781 benötigt um dne 15 . Punkt zu holen und das 2:1 zu erreichen. Alles in allem eine starke Partie von Oppener Seite, bei welcher aber die Heimmannschaft diesesmal das glücklichere Ende für sich hatte.
Der 2. Mannschaft erging es am Samstag besser. Trotz nur mäßiger Holzzahlen und einem starken Rückstand von 150 Holz holte unsere 2. alles auf und gewann am Ende knapp mit nur 4 Holz Vorsprung 2:1. Patrick Weyrich trat angeschlagen an erreichte aber dennoch trotz Verletzung an der Hand mit 609 Holz ein respektables Ergebnis. Holger Rink erspielt durch eine starke Leistung 747 Holz. Danach war es an Manfred Braun den Rückstand aufzuholen was aber ebenfalls nicht gelang und Überherrn baute seinen Vorpsrung gar weiter aus. Die Wende sollte erst am Ende kommen. Siegfried Meyer gelangen 605 Holz gegen Peter Reiter mit 567 Holz. Erhard Oehm gelang mit 667 Holz ein recht gutes Ergebnis gegen Walter Kunzler , der große Probleme mit der zu bespieldenen Bahn hatte und seine Partie mit 551 Holz beendete. Am Ende stand es 2487 zu 2483 und Oppen gewann mit 2:1 (Ein Viedo der Partie ist in underer Video Sektion zu sehen
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.