GELUNGENER SAISONSTART FÜR DIE KEGELFREUNDE

3:0 Heimsieg gegen Landsweiler 3 OPPEN auf dem 2. Platz

Am ersten Spieltag bekamen es die Kegelfreunde sogleich mit Angstgegner Landsweiler zu tun. Oppen muss dieses Saison ohne die Dos Santos Brüder auskommen, was die Sache nicht einfacher macht. Da sich der Samstag als Spieltag diesesmal nicht praktikabel erwies bat man Landsweiler um eine Vorverlegung auf den Donnerstag, welcher auch entsprochen wurde. Aber es begann wie befürchtet Helmut Neu begann schwach, auch aufgrund seines verletzungsbedingten Trainingsrückstandes und beendete die Partie gegen Holger Philippi mit 645 Holz. Philippi, welcher normalerweise in der Bundesligaantritt war auf 800er Kurs erspielte aber auf Bahn 3 nur 172. Er beendete seine Partie mit der Topzahl von 782 Holz und somit war Landsweiler nach dem ersten Starter mit 137 Holz vor. In der Zwischenzeit trudelte auch unser Präsident Frederic Becker ein und nahm den ungünstigen Zwischenstand Missmutig zur Kenntnis. Als 2. starteten Erhard Oehm und Jungtalent Eric Scholer. Eric hielt in der ersten Bahn gut mit verzettelte sich dann aber mehr und mehr auf den Räumgassen und fiel gegen Erhard Oehm mehr und mehr zurück. Erhard lieferte wie immer eine grundsolide Leistung ab und kam auf 655 Holz, Eric blieb bei 611 Holz liegen. Die ersten Holz waren aufgeholt. Als Dritter startete für Oppen Leistungsträger Marc Kersch, welcher berufsbedingt nicht an der Vorbereitung teilnehmen konnte, aber wie Vize-Präsident Weyrich immer sagt „Stars brauchen kein Training“ und so kam es auch. in 4 starken Durchgängen erspielte Marc die Topzahl von 701 Holz, was gleichzeitig die 2. beste Zahl des Abends war. Wolfgang Brack, welcher nach 5 järhriger Pause wieder mitspielte kam mit der Bahn nicht zurecht, insbesondere durch etliche Abwürfe auf die Bauern auf 560 Holz. Der Rückstand war aufgeholt und Oppen war im Schlussblock mit komfortablen 48 Holz vor. Nun war es an Frederic Becker den Sack zuzumachen, da das 3:0 in greifbare Nähe gerückt war. Frederic bekam es mit Klaudia Weirich zu tun. Frederic verltzungsbedingt fast ohne Vorbereitung kam relativ gut zurecht. Die erste Bahn wurde mit 182 Holz beendet. Der zweite Durchgang verlief aufgrund des katastrophalen Räumergebnisses schlecht und er wechselte mit 330 Holz. Auf der 2. Bahn wurde es dann besser und am Ende kamen 677 Holz heraus, welches für ihn ein passables Heimergebnis darstellt. Klaudia Weirich baute immer mehr ab und beendete die Partie mit 617 Holz. Am Ende stand es 2670:2570 22:14 und alle 3 Punkte blieben bei den Kegelfreunden. Es sei gesagt, dass 15 Punkte für den Zusatzpunkt benötigt werden und wenn nur ein Spieler aus Landweiler über die 645 gekommen wäre , wäre der Zusatzpunkt an Landsweiler gegangen.

Hier die restlichen Ergebnisse und Tabelle nach dem ersten Spieltag

Ergebnis_Spieltag_1BZ1

Veröffentlicht unter Aktuelles, Spielbetrieb | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Abschlusstabelle der Spielzeit 18/19 und Terminplan 19/20

Die Spielzeit endete für die Kegelfreunde aus Oppen erwartungsgemäß
Die erste Mannschaft konnte trotz des öfteren schwacher Besetzung die entscheidenden Spiele für sich entscheiden und man schloss die Spielzeit 18/19 mit einem gesicherten Platz im Mittelfeld ab. Das letze Saisonspiel ging gegen Wiesbach/Eidenborn 2 aufgrund einer desolaten Mannschaftsleistung mit 0:3 verloren. Insbesondere under Präsident Frederic Becker konnte mit 638 Holz nicht überzeugen. DAbei hatte alles so gut angefangen, aber Achim Hoffmann erwischte einen sehr guten Tag und machte mit der Topzahl von 726 Holz das 0:3 für Wiesbach perfekt.

Die Abschlusstabelle der Spielzeit 2018/2019

Veröffentlicht unter Aktuelles, Spielbetrieb | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bericht vom 15. Spieltag –

AUSWÄRTSSIEG!! AUSWÄRTSSIEG!!

OPPEN 1 gelingt ein glücklicher, letztendlich aber verdienter Auswärtssieg in Besseringen

Die Saison neigt sich dem Ende, 3 Spieltage sind noch zu absolvieren, nach etlichen knappen Niederlagen, u.a. das 0:3 gegen Hüttersdorf 4, wollte man nun alles besser machen und hatte in Besseringen anzutreten. Auch diese Partie wurde in der Vorrunde zu Hause knapp mit 0:3 verloren. Frederic Becker immer noch verletzt, aber dieses Mal konnte Oppen mit Marc Kersch, Helmut Neu und den Dos Santos Brüdern fast in Starbesetzung antreten und man sah sich für die Partie gut gerüstet.
Alles begann vielversprechend. Marc Kersch, welcher sich in der ganzen Saison sehr stark gesteigert hatte um zum Stammspieler in der ersten wurde begann stark und kam trotz einiger Fehlwürfe auf das starke Ergebnis von 718 Holz. Marc Streitel aus Besseringen erzielte 662 Holz. Im 3. Block spielte Helmut Neu gegen Martin Röske und hier kam es anders als erwartet. Helmut tat sich, aufgrund der glatten Kugeln extrem schwer und erreichte ein indiskutables Ergebnis von 618 Holz, Martin Röske gelangen 705 Holz. Oppen lag nun wieder deutlich zurück. Und es war nun an Carlos den Rückstand etwas kleiner zu machen, was auch gelang. Franz Salamon erwischte einen schwarzen Tag und kam auf 641 Holz, was auch auf einen Sturz zurückzuführen war. Carlos blieb im Rahmen seiner Möglichkeiten und kam auf ein gutes Ergebnis von 654 Holz. Vor den Schlussstartern lag nun Oppen mit 20 Holz zurück. Eine schwierige Aufgabe aber José war mehr als zuversichtlich und schloss auch sogleich mit dem Präsidenten eine Wette ab, dass die Partie sicher noch gedreht werden würde. Und es sollte richtig spannend werden. Jose beendete die erste bahn mit 200 Holz , Mike kam auf 185 Holz. Der Rückstand war fast aufgeholt. Nach Abschluss der 2 Bahn lag Oppen bereits mit 5 Holz vorn. Nach dme Bahnwechsel tat sich José etwas schwerer und liess prompt gegen Mike Pecher, welcher mit einem 200er aufwarten konnte wieder 12 Holz liegen. Oppen war vor den letzten 30 Wurf mit 7 Holz hinten. Die Partie stand Spitz auf Knopf und wurde erst mit dem 27. Wurf endgültig entschieden, nachdem José ein weiteres Hurra in der Räumgasse gelang. Das Video dieses „Kegelkrimis“ ist in unserer Videosektion verfügbar. Am Ende stand es 2749 : 2732 aus Oppener Sicht und die Kegelfruende nahmen alle Punkte mit.

Hier alle Ergebnisse im Überblick

Veröffentlicht unter Aktuelles, Spielbetrieb | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bericht vom 10. Spieltag –

Oppen 1 gelingt ein 3:0 auswärts gegen Dillingen 4
Oppen 2 holt stark ersatzgeschwächt einen Punkt gegen Landsweiler

Das sollte eines des besten Wochenenden seit langem werden. Nach etlichen knappen Niederlagen hatten die Kegelfreunde es mit dem KSC Dillingen zu tun man konnte fast in Bestbesetzung antreten. Im ersten Block starteten Manfred Braun und Frédéric Becker gegen Saskia Lückehe und Tobias Lackas. Saskia tat sich schwer und fand nie wirklich zu ihrem Spiel, sie beendete ihren Durchgang mit 533 Holz. Tobias Lackas, ein noch sehr junger Spieler machte eine gute Partie und erspielte 713 Holz. Tobias hätte ein noch wesentlich besseres Ergebnis erspielen können, wenn sich nicht immer wieder unnötige Fehler eingeschlichen hätten. Manfred Braun musste wieder einmal einspringen, da die erste nicht komplett war, Manfred schlug sich wacker und beendete seine Partie mit 625 Holz. Frederic Becker liegen die Dillinger Bahnen erfahrungsgemäß gut. Er zeigte eine grundsolide Leistung und beendete die Partie mit 759 Holz, was auch zugleich das Tagesberstergebnis der Partie war. Somit war Oppen nach dem ersten Block bereits mit 138 Holz vor. Im Schlussblock starteten mit Helmut Neu und Marc Kersch 2 weitere starke Spieler für Oppen. Helmut beendete seinen Durchgang mit 734 Holz und Marc mit 750 Holz, wobei Marc ohne weiteres an die 800 hätte erreichen können. Carsten Matzke und Edger Rupp erspielten für den KSC Dillingen 714 bzw. 719 Holz. Am Ende stand es 2679 : 2868 und Oppen nahm alle 3 Punkte mit. Das Video der Partie ist in einem Zusammenschnitt in unserer Video Sektion verfügbar.

Die 2. Mannschaft hatte am späten Sonntag nachmittag in Landsweiler anzutreten, die Personaldecke war wieder einmal äusserst dünn. Sogar der Präsident höchstpersönlich sollte noch ran. Dies erwies sich aber als unpraktikabel, da in der ersten Mannschaft bereits 9 Spiele absolviert waren und somit ein Start in der Reservemannschaft nicht mehr möglich war. Also war klar das ein Auswärtssieg nicht mehr möglich war. Jedoch war der Zusatzpunkt noch in erreichbarer Nähe, und dieses Unterfangen sollte schlussendlich gelingen. Die Landsweiler Bahnen erwiesen sich als nur mäßig praktikabel. im ersten Block spielten Albert Fuchs und Mareike Schmitt. Den beiden Landsweileren gelangen 489 bzw. 663 Holz. Erhard Oehm erwischte einen sehr guten Tag und ihm gelang auch die Topzahl von
692 Holz, Siegfried Meyer tat sich etwas schwerer und erreichte 592 Holz. Als Schlussspieler startet noch Bernhard Lang und ihm gelangen respektable 637 Holz. Auf Landsweilerer Seite erspielten Carlo Adriano und Eric Scholer 560 bzw. 651 Holz. Am Ende stand es 2363 : 1922  und 18:17
und Oppen bekam den Zusatzpunkt.





Veröffentlicht unter Spielbetrieb | Hinterlasse einen Kommentar

Bericht vom 6. Spieltag

Oppen 1 verliert zu Hause knapp mit 0:3 gegen Besseringen 1 die 2. Mannschaft holt einen Punkt gegen Besseringen 2

Am 13.10 bekamen es die Kegelfreunde mit dem Angstgegner aus Besseringen zu tun. In der Vergangenheit zogen die Kegelfreunde regelmäßig den kürzeren, sollte dies diesesmal wieder so sein ?
unser Präsident der in den letzten Heimspielen nicht gerade mit Topzahlen geglänzt hatte, mußte aus terminlichen Gründen zuerst starten und bekam es mit dem Topspieler des KSC Besseringen Franz Salomon zu tun. Beide Spieler starteten gut un schenkten sich nichts. Bis zur 90. Kugel führte Salomon mit 15 Holz. Die letzte Bahn beendete Frederic jedoch mit einem 200er und zog mit 7 Holz Vorsprung an Franz vorbei und hatte damit den stärksten Besseringer Spieler neutralisiert. Nun war man voller Hoffnung auf einen Sieg zumindest 2:1. Doch auch diesesmal gewannen die Kegelfreunde keinen Blumentopf. Carlos dos Santos völlig außer Form beendete seine Partie mit 643 Holz gegen Mike Pecher mit 685 Holz.
Erhard Oehm blieb im Rahmen seiner Möglichkeiten und erspielte ein für ihn gutes Ergebnis mit 654 Holz. Auf Besseringer Seite spielte Renate Schwarz ihre hanze Routine aus und kam auf gute 688 Holz. Nun war Besseringen bereits mit 70 Holz vorn und für Helmut Neu sollte es richtig schwer werden. Aber das Wunder bleib aus. Mit 687 gegen 637 gelangen  Helmut zwar mehr Holz, jedoch reichte dies nicht um das Ergebnis zu Gunsten der Kegelfreunde zu drehen. Somit verlor man am Ende mit 0:3.
Das Video des Spiels ist in unserer Video Sektion verfügbar.

Der 2. Mannschaft gelang ein Punktgewinn auswärts gegen Besseringen 2
Auf sehr schwer zu bespielenden Bahnen hatten die Kegelfreunde 2 ihre liebe Not. Renate Schwarz und Norbert Schulte legten gute Ergebnisse vor mit 682 und 710 Holz. Manfred Braun kam auf 623 Holz. Marc Kersch aus Luxemburg hatte sein Debut und kam auf sehr gute 653 Holz. Karl Müller und Hermann Hupperich kamen auf 581 bzw. 538 Holz. Siegfried Meyer erspielte 593 und Bernhard Lang 562 Holz. am Ende stand es 2511:2431 aber in der Einzelwertung 19:17 und somit konnten die Oppener den Zusatzpunkt mitnehmen.



Veröffentlicht unter Spielbetrieb, Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Bericht vom 5. Spieltag

Oppen 1 verliert 0:3 in Hüttersdorf – Oppen 2 gelingt ein 2:1 Heimsieg gegen Überherrn 1

In einer spannenden Partie unterlagen die Kegelfreunde Oppen zwar deutlich mit 3:0 dennoch, hätte es um 1 Holz für den Zusatzpunkt reichen können. Die dos Santos Brüder baten aus terminlichen Grüden um einen Vorstart, welcher auf von Hüttersdorf genehmigt wurde. vielen Dank nochmals dafür. Carlos konnte an seine top Leistung in Habach nich anknüpfen und es gelangen ihm „nur“ 696 Holz. José erwischte einen recht guten Tag und erspielte mit 759 Holz ein gutes Ergebnis. Jedoch war Hüttersdorf als Gegner übermächtig und die Gebrüder Kipping erpsielten 781 und 777 Holz war einen Sieg quasi unmöglich machte. Am Sonntag morgen war es nun noch an Frederic und Helmut das Unmögliche doch noch möglich zu machen, beide starteten sehr stark und nach 60 Kugeln waren bereits von beiden jeweils 400 Holz erspielt. Sollte das Wunder dennoch gelingen? von einem 0:3 war nicht auszugehen aber der Zusatzpunkt rückte in greifbare Nähe. Hans Jürgen Steffen war nicht zu schlagen und beendete die Partie mit 878 Holz und hochverdienten 8 Punkten. Eugen Weber kam auf 748 Holz. Oppen brauchte 15 EP (Einzelwertungspunkte)  um auf 2:1 zu stellen. und nachdem 90 Kugeln gespielt waren und wurde es richtig eng. Frederic hatte auf der letzten Bahn viel Pech und ein nicht räumbarer Split endete mit ingesgesamt 5 Kugeln. Es gelang kein weiterer 9er mehr und so blieb Frederic bei 765 Holz liegen. Helmut sollte es schlimmer ergehen. Er erspielte 780 Holz und hätte nur 781 benötigt um dne 15 . Punkt zu holen und das 2:1 zu erreichen. Alles in allem eine starke Partie von Oppener Seite, bei welcher aber die Heimmannschaft diesesmal das glücklichere Ende für sich hatte.
Der 2. Mannschaft erging es am Samstag besser. Trotz nur mäßiger Holzzahlen und einem starken Rückstand von 150 Holz holte unsere 2. alles auf und gewann am Ende knapp mit nur 4 Holz Vorsprung 2:1. Patrick Weyrich trat angeschlagen an erreichte aber dennoch trotz Verletzung an der Hand mit 609 Holz ein respektables Ergebnis. Holger Rink erspielt durch eine starke Leistung 747 Holz. Danach war es an Manfred Braun den Rückstand aufzuholen was aber ebenfalls nicht gelang und Überherrn baute seinen Vorpsrung gar weiter aus. Die Wende sollte erst am Ende kommen. Siegfried Meyer gelangen 605 Holz gegen Peter Reiter mit 567 Holz. Erhard Oehm gelang mit 667 Holz ein recht gutes Ergebnis gegen Walter Kunzler , der große Probleme mit der zu bespieldenen Bahn hatte und seine Partie mit 551 Holz beendete. Am Ende stand es 2487 zu 2483 und Oppen gewann mit 2:1 (Ein Viedo der Partie ist in underer Video Sektion zu sehen
Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

2 neue Mitspieler

Wir begrüssen mit dem heutigen Tage in unserem Verein 2 neue Mitspieler
– Georges Gengler, aus Syren (L) Verstärkung für die 1. Mannschaft
– Marc Kersch, aus Dalheim (L) Aufbauspieler.
Wir wünschen den beiden Neuen „GUT HOLZ“

Veröffentlicht unter Spielbetrieb | Hinterlasse einen Kommentar

Bericht vom 4. Spieltag

AUSWÄRTSSIEG!! AUSWÄRTSSIEG !!
3:0 in Habach

Nachdem der 3. Spieltag durch eine desolate Leistung der Kegelfreunde mit 0:3 gegen Hüttersdorf 5 endete, wollte man sich diesesmal besonders anstrengen. Die Dos Santos Brüder hatten aus terminlichen Gründen wieder einen Vorstart, welcher aber auch gleich vielsprechend war.
Jose und Carlos spielten bereits Mittwochs in Habach und erspielten die Topzahlen von 780 Holz (José) und 777 Holz (Carlos) Habach bot ebenso sehr starke Spieler auf und erspielte mit Sebastian Kiefer und Berthold Saar 744 bzw. 758 Holz. Oppen lag nun nach dem ersten Block mit 55 Holz vor.
Da Helmut Neu aus persönlichen Gründen verhindert war, mußte auf die Reserven zurückgegriffen werden. Manfred Braun startet für Oppen und im gelang ein für ihn recht gutes Ergebnis von 663 Holz gegen Manfred Bick (741 Holz) Nun hatte Frederic Becker, der Pechvogel der vergangenen Partie alles gutzumachen. Er musste den Habacher Vorsprung von 22 Holz aufholen, keine leichte Aufgabe gegen Ferdinand Müller. Aber es begann vielsprechend. Die erste volle Gasse wurde mit 120 Holz beendet und mit 79 Holz auf die darauf folgende Räumgasse mit 199 Holz ein sehr gutes Ergebnis erziehlt.  Ferdinand Müller beendete die 1. Bahn mit 183 Holz. Die ersten 16 Holz waren aufgeholt. Auf Bahn 2 konnte Frederic mit 189 Holz sein Niveau halten und Ferdinand Müller erlaubte sich einen Patzer beim Abräumen und beendete die Bahn mit 170 Holz. Weitere 19 Holz waren aufgeholt und Oppen lag beim Bahnwechsel mit 13 Holz vorn. Aber die
Partie sollte hochspannend werden. Frederic tat sich nach dem Bahnwechsel sehr schwer und erlaubte sich auf der Räumgasse (Bahn 3) einige Patzer und beendete die Bahn mit 178 Holz, was lediglich der starken vollen Gasse zu verdanken war. Ferdi Müller jedoch startete durch und beendete die Bahn mit 200 Holz. Nun war Habach wieder mit 10 Holz vorn.
Alles kam auf die letzte Bahn an. Die letzten 15 Wurf in die Vollen beendete Ferdinand Müller mit 99 Holz, während Frederic wiederum mit 112 Holz eine gute Zahl spielte. Nun lag Oppen wieder mit 3 Holz vorn. Alles sollte die letzte Räumgasse entscheiden. Ferdinand Müller erwischte einen guten Start mit 2 Hurras, während Frederic mit 7-2 und 8-1 kein 9er gelingen wollte. Die letzten 10 Wurf wurden richtig spannend. Frederic gelang nach einem Naturkranz und 8-1 ein weiterer glücklicher Naturkranz , was den Manu Rullof mit großem Unmut zur Kenntnis nahm (Video), Ferdi Müller konterte mit einem 9er. in den letzten 4 Wurf sollte sich die Partie entscheiden. Ferdinand Müller wolle kein 9er mehr gelingen und Frederic gelangen mit den letzten 3 Wurf , 3 Hurra, und die Partie war zu Gunsten von Oppen mit 4 Holz Vorsprung entschieden.


Veröffentlicht unter Aktuelles, Spielbetrieb | Hinterlasse einen Kommentar

Bericht vum 3. Spilldag

Kee gudden Dag fir d´Keelefrenn

An enger ganz schwaacher Partie um 3. Spilldag an der Bezierksklass 1 verléieren d´Keelefrenn Oppen doheem  Hüttersdorfgéint mat 0:3 an
2741 zu 2732 Holz. Dobäi war d´Partie ganz gutt ugaangen. An engem
Virstart haten de Carlos dos Santos mat 706 Holz an säi Brudder José mat
697 Holz ganz gutt ugerappt. No 240 Glatzen war Oppen knapps awer verdéngt mat 17 Holz vir. Et war elo um Helmut Neu an um President hechstperseinlech d´Partie ze entscheeden. Awer et hat sollen alles ganz aneschters kommen. Den Helmut hat géint säi Spiller Alfred Pilger schonns 4 Holz verluer an de Frederic Becker huet eng katastrophal schlecht Leeschtung gewisen mat nemmen 661 Holz geint säi Spiller Elmar Thomé den mat 682 Holz d´0:3 Néierlag fir Oppen besigelt hat.
En Zesummeschnëtt vun der Partie ass wei ëmmer an der Video Sektioun ze gesinn. (oder direkt op you tube :  KF Oppen 1 – Hüttersdorf 5 )
E Sonnden spillt elo nach Reserven Equipe ze Britten. Hoffen mer dat elo nach Punkten eraussprangen.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Spielbetrieb | Hinterlasse einen Kommentar

Bericht des 2. Spieltages

Am 08.09.2018 hatte man gegen die erste Mannschaft aus Habach anzutreten. Habach ist in dieser Saison Titelanwärter. Jedem war klar, dass es nicht einfach werden würde, und es stellte sich alsbald als unlösbare Aufgabe heraus. Oppen trat in guter Besetzung an, und aufgrund personeller Unpässlichkeiten mußte ein Vorstart arrangiert werden. Die dos Santos Brüder zeiten ein sehr gute Vorstellung und beendeten die Partie mit
746 (José) und 735 Holz (Carlo) , dennoch hatten wir gegen einen derart übermächtigen Gegner nichts zu redetten denn Berthold Saar und Konrad Thull erspielten Top Zahlen von 774 und 784 Holz. Somit lagen wir bereits zur Halbzeit 87 Holz hinten. Am Samstag hatten nun noch Helmut Neu und Frederic Becker die Partie zu Ende zu bringen. Helmut erwischte einen schlechten Tag und beendete seine Partie mit 667 Holz. Michael Leinenbach mit 777 Holz (Schnapsrunde). Frederic kam in der Zwischenzeit von seinem Spiel in der 2. Mannschaft an und es war klar, dass hier nichts aber auch gar nichts mehr zu gewinnen war. Somit ging es nur noch um Prestige und um sich mit Würde aus Habach zu verabschieden, war Frederic dann auch gelang. In einer guten Partie gegen Patrick Klein gelang ihm das beste Ergebnis aus Oppener Sicht mit 750 Holz gegen Patrick Klein mit 802 Holz.
Beide Spieler zeigten eine ansprechdene Partie weloche auf Video festgehalten wurde und hier zu sehen ist. Die Partie endete sschliesslich mit der „Höchststrafe“  für Oppen 0:3 und 10:26. 2898-3137 Holz.
Der Habacher Sieg geht aufgrund dieser starken Mannschaftsleistung auch in dieser Höhe in Ordnung. Von unserer Seite „Herzlichen Glückwunsch“ nach Habach.
Nicht viel besser erging es der Reservemannschaft, welche erstzgeschwächt ein Heimspiel gegne Landsweiler 5 zu bestreiten hatte. Da man nur mir 3 Spielern antreten konnte, ging die Partie erwartungsgemäß mit 0:3 verloren.



Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar